Psychotherapie

Psychotherapie hilft Menschen über einen längeren Zeitraum hinweg, seelisch gesund zu werden, und begleitet persönliche Veränderungs- und Wachstumsprozesse. Eine Krebserkrankung, wie auch andere einschneidende Lebensereignisse, können in manchen Fällen zur Entstehung und Aufrechthaltung psychischer Störungen, wie zum Beispiel einer Depression beitragen. Es gilt heute als wissenschaftlich belegt, dass Psychotherapie bei anhaltenden psychischen Problemen eine hohe und nachhaltige Wirksamkeit hat.
Grundlage einer Psychotherapie ist der Aufbau einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung. Sie ermöglicht es, sich auf die Erforschung des eigenen Innenlebens einzulassen und Gedanken und Gefühle wahrzunehmen, die einen beschäftigen. Im therapeutischen Gespräch können diese dann Ausdruck finden, und dadurch neu verstanden oder eingeordnet werden.

Ziel einer Psychotherapie ist es auch, Muster im Verhalten und im Denken zu erkennen, die belastend und einschränkend wirken oder sich auf die Beziehungen in unserem Leben auswirken. Um sie schrittweise zu verändern, kann es sinnvoll sein im therapeutischen Prozess zu erkunden, wie sich die Muster in unserem Leben entwickelt haben und welche Aspekte aus unserer Biographie heute noch relevant sind. Ganz praktisch wird im Verlauf der Therapie erfahren, wie der Alltag und die Beziehungen so verändert werden können, damit mehr Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit erreicht werden können.

In der Psychotherapie bei Krebserkrankungen haben auch Fragen zu Würde, Sinn und Trauer ihren Platz. Den verschiedenen Ängsten, die im Zusammenhang mit der veränderten Lebenssituation auftreten können, wird Raum gegeben, um sie zu untersuchen und Möglichkeiten des Umgangs im Kontakt mit den eigenen Kraftquellen zu entwickeln. Auseinandersetzung mit dem Lebensende, dem Erhalt der Autonomie wie auch existenzielle Fragestellungen haben ihren festen Stellenwert.

Wie wir vorgehen
Ob eine Psychotherapie für Sie sinnvoll ist, besprechen wir im Rahmen einer Erstberatung oder es kristallisiert sich im Verlauf der folgenden Sitzungen heraus, dass eine längerfristige Begleitung für Sie hilfreich sein kann. Sie haben Gelegenheit zu prüfen, ob Sie mit dem Therapeuten oder der Therapeutin zusammen arbeiten möchten und sich im Kontakt mit ihm oder ihr wohlfühlen. Wenn Sie sich für eine Psychotherapie entscheiden, überlegen wir, welche Ziele Sie für die Behandlung anstreben und wie das weitere Vorgehen aussehen kann.
Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten. Flexibilität und Anpassung an Ihre Lebensrealität sind uns wichtig. Wir besprechen daher die Abstände zwischen den Sitzungen und auch die Gesamtlänge der Psychotherapie mit Ihnen und stimmen sie individuell auf Ihre Möglichkeiten und Erfordernisse ab.

Zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte per E-mail oder per Telefon unter 0761 60063292.